Das Angebot wird derzeit mit Anteilen in Präsenz und Anteilen im virtuellen Lernraum durchgeführt. Wir nutzen eine eigene, sichere Cloud-Lösung.

Karriereschritt: Mittleres Management in der Pflege / 2-jährige, berufsbegleitende und staatlich anerkannte Weiterbildung

Als Pflegefachkraft für Leitungsaufgaben (PDL) bekleidest du eine herausfordernde Tätigkeit. Du bist für alles rund ums Pflegemanagement verantwortlich. Dies beinhaltet sowohl die Personaleinsatzplanung der Pflegekräfte, das Vorbereiten und Planen von Schulungen als auch das Überwachen der ­Qualität in der Pflege. Du übernimmst in ­Pflegeeinrichtungen organisatorische und verwaltende Aufgaben, die für einen reibungslosen Ablauf des Pflege­betriebs erforderlich sind.

Wir bereiten dich mit dieser Weiterbildung gezielt auf die vielfältigen und komplexen Aufgaben sowie auf die externe Abschlussprüfung vor. Du erwirbst notwendige Kenntnisse, um den Anforderungen der Teamarbeit, der ­Beratung von Mitarbeiterninnen, Patienteninnen und Angehörigen gerecht zu werden.

Inhalte

Theoretischer Teil

  • Gesundheits- und Sozialpolitik
  • Kommunikation, Krisenintervention, Personal- und Pflegemanagement
  • Gesundheitswissenschaften und Gesundheitsförderung
  • Wirtschaft und Recht
  • Betriebswirtschaftliche Führung und finanzielle Grundlagen
  • Sozialwissenschaftliche Grundlagen
  • EDV Praxis im Rahmen des Pflegemanagements
  • Prüfungsvorbereitung

Praktischer Teil

  • Verpflichtendes Praxistraining (im eigenen Betrieb oder in einer externen Einrichtung)

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in der Entbindungshilfe, Gesundheits-/Kranken- oder Altenpflege
  • Nachweis von mindestens zwei Jahren Berufspraxis
  • Lebenslauf, Berufsurkunde und Arbeitszeugnisse
  • Nachweisliches aktuelles Sprachniveau von mind. Deutsch B2, auch schriftlich
  • Zustimmung des aktuellen Arbeitgebers zur Qualifizierung oder Anmeldung durch den Arbeitgeber
  • Bildungsgutschein, alternativ: Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers

Laufzeit / Umfang

14.03.2022 – 15.03.2024

  • 1.100 Stunden Theorie / 450 Stunden Praxis
  • 2 Tage/Woche, 8 Stunden täglich

Abschluss

  • Trägerzertifikat / Qualifizierungszeugnis bei erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung vor dem LaGeso
  • Erlaubnis zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung

Förderung

  • Diese Weiterbildung ist durch Sozial- und Rentenversicherungsträger finanziell förderfähig.
  • Beschäftigte können über das Qualifizierungschancengesetz gefördert werden.

Durchführungsort

Berlin